Kathrin R. Hotowetz

17 ap hotowetz c17 ap hozowetz

 

Kathrin R. Hotowetz „Mitternacht im Garten des Todes"

Sechs Jahre sind vergangen, seitdem unheimliche Wesen den Harz heimsuchten. Doch nun gibt es neue merkwürdige Vorkommnisse, die Kommissar Sattler aus Nordhausen beschäftigen. Ein Mord ohne Leiche und ein alter ungelöster Fall machen ihm zu schaffen. Obwohl scheinbar kein Grund besteht, den wenigen Spuren zu folgen, will er dem Vorfall auf der Burgruine in Questenberg auf den Grund gehen, denn einen zweiten ungelösten Fall in seiner Karriere wird er nicht zulassen. Alle seine Spuren enden jedoch immer wieder auf dem Festgelände einer Wanderausstellung entlang des Harzer-Hexen-Stieges und sie ergeben einfach keinen Sinn, bis er einen Kollegen aus Goslar, Kalle Rogge, trifft, der ihm unglaubliche Dinge erzählt. Mit seiner Hilfe kommt er auf die Spur eines uralten Grauens in den Tiefen der Berge.
Kathrin R. Hotowetz, Jahrgang 1965, ist studierte Agraringenieurin (Hochschule Harz). Nachdem sie 16 Jahre lang als Centermanagerin eine neuerbaute Einkaufspassage leitete, wurde sie seit dem Jahr 2014 hauptberuflich Schriftstellerin. Kathrin R. Hotowetz lebt mit ihrem Mann im Landkreis Harz und ist seit vielen Jahren im Regionalausschusses Harz der IHK Magdeburg vertreten.
Durch den Erwerb und die Renovierung einer frühmittelalterlichen, geschichtsträchtigen Klostermühle im Harz und ihr besonderes Interesse an der heimischen Heilkräuterkunde wurde sie zu ihrem Erstlingswerk „Im Schatten der Hexen - Hexenring“ inspiriert.
Für die musikalische Untermalung der Lesung sorgt erneut die Berliner Band BRIGANDU, die das Publikum sicherlich wieder mit ihren sanften Klängen verzaubern wird.

Literatur in Concert:
Für die musikalische Untermalung der Lesung sorgt erneut die Berliner Band BRIGANDU, die das Publikum sicherlich wieder mit ihren sanften Klängen verzaubern wird.
Portrait©Hotowetz

 

Zurück zur Programmübersicht